Blog

Home   /   Allgemein   /   7 Fehler bei der Gestaltung von Nischenseiten

7 Fehler bei der Gestaltung von Nischenseiten

Bevor du diesen Artikel weiterliest solltest du folgendes Wissen: Gestaltung kommt nach Conversion!

Wenn ein Button wirklich hässlich aussieht und dennoch mehr Klicks bekommt als ein moderner und stylischer Flat-Design Button, so steht das Aussehen an zweiter Stelle.

Es gibt allerdings einige wichtige Punkte, die bei der Gestaltung einer Nischenseite zu beachten sind, aber noch von vielen Betreibern falsch gemacht werden.

 

1. Billig wirkende und unpassende Farben

 

Welche Farbe passt zu meinem Thema? Diese Frage stellen sich bestimmt einige Nischenseitenbetreiber und es gibt eine ganz einfache Lösung.

Suche einfach mal nach deinem Produkt bei Google Bilder und schaue nach welche Farbe besonders oft vorkommt.

So kannst du auch ganz einfach  und ohne Wissen über die Wirkung von Farben, mit Sicherheit eine passende finden.

Die Farbe lässt sich in jedem WP-Theme ganz einfach einstellen und ist mit fast nur einem Klick getan… die Wirkung umso größer!

 

2. Zu kleiner Text -> Content und Mehrwert muss im Vordergrund stehen

 

Die Voreinstellungen sind nicht in jedem Theme optimal!

Hebt sich deine Schrift vom Hintergrund sehr gut ab?

Ist die Schrift auch auf kleinen Bildschirmen gut zu erkennen?

Ein wesentlicher Punkt ist, dass der Kunde bei dem ersten Besuch auf deiner Seite nicht gleich den Eindruck von einer „Werbeseite“ bekommt.

Der erste Blick sollte auf den Content gelenkt werden und der zweite auf ein konkretes Produkt.

 

3. Ungünstige Schriftart und Farben

 

Es gibt immer noch unzählige Webseiten die eine extrem hässliche oder auch schlecht erkennbare Schrift verwenden.

Erinnere dich hier an den Tipp vom Anfang: Gestaltung kommt nach Conversion!

 

4. Kein Logo vorhanden

 

Heutzutage besitzt jeder Verein, Firma und Programm ein eigenes Logo.

Deine Nischenseite benötigt auch ein Logo, um eine gewisse Professionalität auszustrahlen.

Entweder downloadest du dir das kostenlose Programm „GIMP“ und kannst damit nach einer kurzen Lernphase deiner Kreativität freien lauf lassen.

Oder die zweite Möglichkeit ist, dass du dir für wenige Euro bei Fiverr oder ähnlichen Plattformen ein Logo erstellen lässt.

 


INFO: Kennst du schon den kostenlosen Nischenseiten-Spickzettel von uNet Marketing mit 21 Profi-Tricks?

Jetzt mehr erfahren 


 

5. Direkte Popup-Fenster oder Banner auf der Startseite

 

Einer der größten Fehler ist ein direktes PopUp nach 5 sek auf der Webseite einzubauen.

Ich kann dir versprechen, dass die Sitzungsdauer von den Besucher und die Conversion extrem schwach sein werden.

Eine Methode wäre z.B einen sogenannten Exit Grabber einzubauen, der sich erst öffnet wenn der Besucher die Seite verlassen möchte.

 

6. Tote Links

 

Links die nicht funktionieren schrecken viele Besucher ab.

Es ist zwar nur ein Link der nicht funktioniert, aber bei dem möglichen Kunden bewirkt es ein Gefühl von „ich komme nicht weiter? was ist passiert? -> ich schließe das Fenster lieber und suche mir eine neue Seite“.

Vermeide am besten tote Links indem du jeden Monat mal deine Nischenseite abcheckst ob auch deine internen Verlinkungen alle einwandfrei funktionieren.

 

7. Responsive Design

 

Heutzutage sollten alle Webseiten auch auf Smartphones und Tablets optisch gut aussehen und vom Layout den Kunden ebenso ansprechen wie auf dem Desktop.

Achte bei der Erstellung auf ein Theme, welches auch mobil optimiert ist.

Viele Besucher kommen über das Smartphone auf deine Seite und es werden noch mehr werden.

 

 


Mehr interessante Infos über Nischenseiten?

Besuche unseren Youtube-Kanal und hinterlasse gerne ein Abo, damit du nichts mehr verpasst.

ZU YOUTUBE GEHTS HIER LANG


 

3 thoughts on “7 Fehler bei der Gestaltung von Nischenseiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.