Blog

Home   /   Blog   /   Deine Facebook Anzeigen bringen keine Ergebnisse oder sind zu teuer?

Deine Facebook Anzeigen bringen keine Ergebnisse oder sind zu teuer?

„Facebook Werbung funktioniert bei mir nicht!“

 

Diesen Satz höre ich leider viel zu oft…

 

Fakt ist allerdings, dass Facebook Werbung mittlerweile einer der (wenn nicht der) mächtigsten Lieferanten für laserscharf targetierten Traffic ist.

 

Wenn ich dann in die Werbekonten unserer Kunden schaue, sehe ich häufig ähnliche Fehler. Diese machen eine Kampagne am Ende unprofitabel und führen zu dem Schluss, dass Facebook Werbung nicht zu funktionieren scheint.

 

Um eine Facebook Kampagne profitabel zu bekommen, kann man allerdings einige einfache Schritte unternehmen, wenn man dem Facebook Algorithmus gibt, was er benötigt.

 

Was ist der Fehler und wie funktioniert der Facebook Algorithmus?

 

Einer der häufigsten Fehler, den ich in den Kampagnen unserer Kunden sehe ist, dass Kampagnen und Anzeigengruppen auf das falsche Conversion-Ziel optimiert werden.

 

Wenn du in deinem Facebook Werbekonto eine Kampagne auf Conversions optimierst, sucht Facebook nach Nutzern auf ihrer Plattform, die die höchste Wahrscheinlichkeit haben, auch dieses Ziel abzuschließen.

 

Der Facebook Algorithmus benötigt für eine gute Conversion Optimierung ungefähr 25 Conversions pro Woche pro Anzeigengruppe.

 

Wenn du Facebook diese Anzahl an Conversions geben kannst (also deine Anzeigengruppe 25 Conversions pro Woche erzielt), kann der Algorithmus optimal arbeiten.

 

Facebook legt dann die Nutzerprofile und deren Nutzerverhalten „übereinander“ und schaut, welche Muster erkennbar sind. Grundsätzlich kann man hier natürlich sagen, umso mehr Daten (also Conversions) du Facebook geben kannst, desto besser.

 

Wenn du jetzt eine Anzeigengruppe auf ein Conversion-Ziel optimierst, das zu wenig Ergebnisse bekommt, dann wird deine Kampagne nicht gut funktionieren.

 

Was kannst du dagegen machen?

 

Um diesen Effekt zu verhindern solltest du irgendwie dafür sorgen, dass Facebook mehr Daten zum Arbeiten bekommt. Aber wie stellst du das an?

 

Okay… du musst jetzt schauen, welche Ergebnisse du bereits bekommst und dann kannst du entscheiden wo du anfängst.

 

Angenommen du arbeitest mit einem klassischen Lead-Magnet, Tripwire, Core Offer Funnel:

Jetzt kann es sein, dass du mit deiner Anzeigengruppe auf die Verkäufe deines Hauptprodukts optimierst.

 

 

Hierbei solltest du jetzt pro Woche mindestens 25 Käufe erzielen, damit dieses Ad-Set gut funktionieren kann. Wenn du diese Anzahl nicht erreichst, solltest du einen Schritt (oder ein paar Schritte) vorher ansetzen.

 

Einen Schritt vorher die Conversion optimieren

 

Du solltest jetzt schauen, in welchem Schritt du bis zu 25 Conversions generieren kannst. Wenn du bspw. vor deinem Hauptprodukt ein Tripwire, also ein günstiges Einstiegsprodukt, verkaufst, kannst du auch auf dieses Ziel optimieren. Im Ads-Manager Reporting kannst du dir in einem Bericht anzeigen lassen, wie häufig dein Hauptprodukt nach dem Tripwire gekauft wurde.

Hierbei solltest du natürlich wieder die „magische 25“ im Blick behalten. Deine Aufgabe ist jetzt, in deinem Funnel ein Conversion-Ziel zu finden, von dem du 25 Ergebnisse pro Woche erzielen kannst. Ich gebe dir hier mal ein paar Beispiele:

 

  • Unbestätigte E-Mail Eintragungen
  • Bestätigte E-Mail Eintragungen
  • Tripwire Verkäufe
  • Webinar Eintragung
  • Webinar Teilnahme
  • VSL bis zu einer bestimmten Minute angesehen (Facebook Events)
  • Kaufen Button Klicks (Facebook Events)
  • Bestellformular Besuche

 

Kampagne Auf Traffic optimieren

 

Wenn du bei diesen Schritten keine 25 Conversions erzielen kannst, solltest du deine Kampagne auf Traffic optimieren, statt auf Conversions.

Auf Kampagnen-Ebene sieht das dann so aus:

Einstellung beim Erstellen der Kampagne

Und in der Anzeigengruppe solltest du „Anzeigenschaltung optimiert“ auf Link-Klicks belassen.

 

Einstellung innerhalb der Anzeigengruppe

 

Dann kannst du so lange optimieren und skalieren, bis du für das nächste Ziel in deinem Funnel (z.B. unbestätigte Opt-Ins) 25 Conversions bekommst. Das solltest du dann aufmerksam in deinem Reporting innerhalb von Facebook beobachten.

 

Erst wenn das gegeben ist, würde ich wieder eine neue Kampagne launchen und dort in der Anzeigengruppe auf dieses erreichte Conversion-Ziel optimieren.

 

Wenn du weiterhin Schwierigkeiten mit deinen Kampagnen hast, kann ich mir deine Anzeigen und Kampagnen gerne auch einfach mal anschauen. Wenn das für dich interessant ist, schau einfach mal hier:

 

Facebook Optimierungs Video

 

Viel Erfolg

Marvin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.